Eine simple und kostengünstige Befestigung ist die Variante, das Modul mithilfe von DST (Double Side Gluetape) in das Gehäuse zu kleben. Je nach Dichtigkeitsanforderung muss das DST aber anders angebracht werden. Hierbei unterscheidet man zum einen zwischen der Anforderung «Staubdicht IP6X», bei der das Case mit Streifen oder L-Shape-DST befestigt wird. Diese Variante ist in der Herstellung günstiger. Zum anderen gibt es die Anforderung «Wasserdicht IPX6», bei der die Befestigung mit einem einzigen, randumfassenden DST erfolgt.

Bei der Auswahl des DSTs ist zu beachten, welche Materialien man verwendet. Nicht jedes DST haftet auf allen Materialien gleich gut. Bei kleineren Displays kann es auch von Vorteil sein, kleine Clips/Klickhacken beim Plastikframe des Moduls zu platzieren, sodass man es ganz einfach und ohne grossen Aufwand an einer Leiterplatte befestigen kann. Grosse LCDs haben oft einen starken Metallrahmen. In diesen Rahmen werden Gewinde gebohrt, die anschliessend mit dem Gehäuse verschraubt werden.

Für das richtige Befestigen des Cases sorgen unsere Displayexperten. Sie wissen genau, welche Methode zu welchem Display passt – und verraten Ihnen im Beratungsgespräch gerne mehr darüber.

Lesen Sie auch:

Kundenspezifische Display-Elemente "Interface"
EDT UI2 Displays
TFT Displays und der Sleep Mode

Beitrag teilen